Casa Aulenkamp im Kloster Himmerod

Die internationalen Künstler Roswitha Aulenkamp, Klavier und Theodor Hoffmeyer, Opernsänger mit Wohnsitz in Schwalmstadt, sind zu einem gemeinsamen Konzert anläßlich des Internationalen Sudantages in das Kloster Himmerod (Eifel) zum wiederholten Male eingeladen worden.
Am 10. Juli 2018 um 11.30 Uhr geben sie im Refektorium des Klosters ein Benefizkonzert mit dem Titel „Frieden“.
Seit Jahren engagiert sich die Pianistin mit eigenen Konzerten und auch mit der von ihr geleiteten Kinderkonzertreihe im Museum der Schwalm für „Kinder in Not“ im Sudan.

Hilfe für Selbsthilfe ist hier angesagt und so gehen die Spendengelder – auch von anderen Spendern – in den Bau einer Schule und die Bezahlung der Lehrer etc.
Roswitha Aulenkamp spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Schubert und Claude Debussy. Der Bariton Theodor Hoffmeyer singt die berühmte Arie des „Posa“ aus der Oper „Don Carlos“ von Giuseppe Verdi: „Per me giunto“.
Der ehemalige Bischof Macran aus dem Sudan wird anwesend sein.

Die Eintrittsgelder gehen sofort an die Sudanhilfe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.