Himmeroder Weltgebetsnacht am 7./8. September

Am kommenden Samstag, den 7.9. 17.00 Uhr gibt die international tätige Pianistin Roswitha Aulenkamp aus Schwalmstadt im Rahmen der Weltgebetsnacht des Klosters Himmerod wieder ein Benefiz-Konzert für die Sudanhilfe. Auch das Konzert-Motto lautet Türen Öffnen-Ein Abenteuer.
Das umfangreiche Programm ist mit einem „Kreuzgang“ verbunden, der sich an der alten Klostermauer befindet und „begehbar“ – „erlebbar“ ist. Durch einen Spaziergang an dieser idyllischen Stelle im Klostergelände ist die Pianistin auf die Idee gekommen, die einzelnen Stationen des Kreuzgangs mit Musik zu verbinden. So entstand das Klavier-Programm bei einem Spaziergang an einem See im Wald mit der Klostermauer und dem darauf abgebildeten Kreuzgang.
Roswitha Aulenkamp spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy und „Romeo und Julia“ aus dem gleichnamigen Film des berühmten italienischen Filmkomponisten Nino Rota.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.